Wiederverwendung, Recycling und Entsorgung

Wiederverwendung, Recycling und Entsorgung von behandelten Hölzern

Am Ende ihrer Lebensdauer unterliegen Produkte in Europa einer Reihe von komplexen Gesetzen. Diese Gesetze regeln die Wiederverwendung, das Recycling und die sichere Entsorgung von behandelten Hölzern. Vorhandene bzw. noch einzuführende Gesetze  sollten in den einzelnen Mitgliedstaaten herangezogen werden, um die Bedingungen festzulegen, unter denen die vorhandenen Möglichkeiten im jeweiligen Mitgliedstaat genutzt werden können. Die Einstufung des behandelten Holzes kann durch eventuelle Beschichtungen (z. B. Farbe, Lack), die nachträglich auf die Hölzer aufgebracht werden zusätzlich beeinflusst werden.
Der WEI fördert die Umsetzung von gemäß EU-Abfallhierarchie zulässigen Möglichkeiten für alle Materialien in der folgenden Reihenfolge: Reduzieren, Wiederverwendung, Recycling, Entsorgung. Bei behandelten Hölzern gilt:
Wiederverwendung: Behandelte Hölzer oder Teile davon können nach Beendigung der ursprünglichen Verwendung noch brauchbar sein. Die für gut befundenen Teile dieser Hölzer können in Bereichen wiederverwendet werden, für die sie ausreichend geschützt sind.
Recycling: Durch thermische Verwertung können behandelte Hölzer über die Energierückgewinnung “recycelt” werden. Die Meinungen zur Verbrennung von Altmaterialien sind in ganz Europa unterschiedlich. In einer Reihe von Mitgliedsstaaten ist dies der bevorzugte Weg. Das Recycling von behandelten Hölzern durch Zerkleinern und Verwendung der Späne in Holzwerkstoffen wird im Allgemeinen nicht als Option angesehen, da behandelte und unbehandelte Hölzer in nicht spezifizierten Mengenanteilen gemischt werden könnten, und somit ein nicht einzuordnendes Produkt entstehen würde.

 

Entsorgung: Behandeltes Holz kann deponiert oder ohne Energierückgewinnung verbrannt werden. Die Haltungen zu diesen beiden Wegen sind in den EU-Mitgliedstaaten unterschiedlich. Einige Holzbehandlungsmethoden können dazu führen, dass diese Holzabfälle als gefährlich eingestuft werden.